Bronchialkarzinom Aktuell

Interventionelle bronchoskopische

Die interventionelle bronchoskopische Therapie hat in den letzten Jahren wesentliche Fortschritte gemacht. Dieses ist zum einen der Tatsache zu verdanken, daß die Lasertechnologie für den klinischen Gebrauch hinreichend ausgereift ist, so daß die Möglichkeit besteht, endobronchiales Tumorgewebe zu entfernen, ohne eine deletäre Blutung zu induzieren. Zum zweiten sind die heute verfügbaren Stentsysteme relativ einfach und komplikationsarm zu implantieren, so daß eine eröffnete Stenose auch offen gehalten werden kann. Zum dritten ist durch die multimodale Therapie auch ein lokal fortgeschrittenes Bronchialkarzinom häufig zu kontrollieren. Im Folgenden werden die einzelnen Verfahren näher besprochen.

Röntgenbilder

Röntgen Thorax - Kleinzelliges Bronchialkarzinom, Stadium T3 im rechten Oberlappen

Staging

Bei radiologischem Tumorverdacht kann in ca. 70% der Fälle bronchoskopisch ein Tumor histologisch gesichert werden.

Neue Therapiensätze

Neben den beiden im letzten Jahr neu zugelassenen Substanzen zur Therapie des Nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms Erlotinib – Tarceva® und Pemetrexed ...