Bronchialkarzinom Aktuell

Chemotherapieaufklärung Arzt

Sehr geehrte(r) Frau Dr. / Herr Dr.,

herzlichen Dank für die Überweisung von Frau / Herrn _______________. Bei dieser / diesem Patienten wurde ein nicht- kleinzelliges Bronchialkarzinom ( Histologie: ___________ im Stadium T __ N__ M __ ( )‚ diagnostiziert.
Bei diesem Tumor ist eine kurative Therapie nach dem heutigen Wissensstand leider nicht möglich, die neueren Chemotherapeutika eröffnen jedoch alleine oder in Kombination mit Strahlentherapie. interventioneller Therapie oder chirurgischen Maßnahmen als sog. multimodaIe Therapie neue, effektive Therapieoptionen für Patienten mit Bronchialkarzinomen in fortgeschrittenen Stadien. In verschiedenen Studien zeigte sich nicht nur ein verlängertes Überleben, sondern auch eine verbesserte Symptomkontrolle und somit eine Zunahme der Lebensqualität bei palliativ zytostatisch behandelten Patienten. Bei Ihrer / Ihrem Patientin/ Patienten ist eine Chemotherapie mit geplant oder wurde bereits begonnen.
Bei einer derartigen Therapie kann es, abhängig von den jeweils eingesetzten Medikamenten und Therapiemodalitäten, zu verschiedenen Nebenwirkungen und Komplikationen kommen:

  • Leukopenie bis zur febrilen Neutropenie, die mit einer hohen Mortalität einhergeht und eine frühzeitige Krankenhauseinweisung erfordert
  • Thrombopenie mit erhöhtem Blutungsrisiko
  • Anämie
  • ZNS- Nebenwirkungen wie Verwirrtheit, Kopfschmerzen
  • periphere Neuropathie
  • renale Nebenwirkungen
  • bei Kombination mit Radiatio Strahlenpneumonitis mit trockenem Husten, Dyspnoe, lnfiltrat.

Um diese Probleme rechtzeitig zu erkennen und optimal reagieren zu können, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Ihnen und unserer Poliklinik bzw. Station notwendig. Zwischen den Kursen sollten an den ____ Tagen Blutbildkontrollen durchgeführt werden. Diese können Sie entweder in Ihrer Praxis durchführen, dann würden wir Sie bitten, uns die Ergebnisse telefonisch mitzuteilen oder zu faxen (Tel.+49 (0)451/500- 2667, Fax +49 (0)451/500- 2938) oder aber die Patienten dafür in unsere Poliklinik schicken. Nach dem 1. Kurs wird eine Therapie nur bei fehlendem Progress fortgesetzt, nach dem 2. Kurs üblicherweise ein ausführlicheres Restaging durchgeführt, über das wir sie dann erneut unterrichten. Bei Fragen und bei Problemen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung (Tel.+49 (0)451 500- 2338 Tel.-Nr.+49 (0)451 500- 2667). Ansprechpartner sind PD Dr. J. Braun und Prof. Dr. K. Dalhoff.
Mit freundlichen Grüßen

Röntgenbilder

Röntgen Thorax - Kleinzelliges Bronchialkarzinom, Stadium T3 im rechten Oberlappen

Staging

Bei radiologischem Tumorverdacht kann in ca. 70% der Fälle bronchoskopisch ein Tumor histologisch gesichert werden.

Neue Therapiensatze

Neben den beiden im letzten Jahr neu zugelassenen Substanzen zur Therapie des Nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms Erlotinib – Tarceva® und Pemetrexed ...