Bronchialkarzinom Aktuell

Vorwort

Website »Bronchialkarzinom Aktuell«

Die Website »Bronchialkarzinom Aktuell« ist seit der Gründung 2002 ständig aktualisiert und erweitert worden und ist mittlerweile die umfassendste deutschsprachige Seite zum Thema Lungenkrebs. Die Autoren Prof. Dr. Jörg Braun, Prof. Dr. Klaus Dalhoff und Prof. Dr. Martin Reck sind anerkannte Experten mit großer klinischer Erfahrung. Neue Studienergebnisse gerade bei der Behandlung des nichtkleinzelligen Bronchialkarzinoms konnten zeigen, dass wir bei bestimmten Tumorentitäten mittlerweile große Fortschritte gemacht haben. Gleichzeitig ist hierdurch diese Erkrankung unübersichtlicher geworden. Mit diesen Seiten wollen wir die aktuelle Datenlage zusammenfassen.

Das Bronchialkarzinom ist der häufigste maligne Tumor und für etwa 25 % aller Todesfälle durch Krebs verantwortlich. Durch die Zunahme der Lebenserwartung und den unverändert hohen Anteil von Rauchern an der Bevölkerung wird die Häufigkeit des Bronchialkarzinoms in den nächsten 20 Jahren weiter zunehmen. Da es keine Frühsymptome gibt, kommen viele Patienten erst dann in ärztliche Behandlung, wenn kein kurativer Therapieansatz mehr möglich ist. Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass eine Chemotherapie bei kleinzelligem Bronchialkarzinom das Überleben der Patienten signifikant verlängert.

Viele Studien zeigen, dass auch bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom eine Chemotherapie das Überleben steigert. Darüberhinaus konnte auch die Lebensqualität deutlich verbessert werden. Seit der Einführung neuer Chemotherapeutika überleben durchschnittlich 40 % aller Patienten mit fortgeschrittenem nichtkleinzelligem Bronchialkarzinom 1 Jahr. Ohne gegen den Tumor gerichtete Therapie beträgt das Einjahresüberleben dagegen nur 10 %.
Aus diesem Grund ist ein nihilistischer Therapieansatz aus unserer Sicht nicht mehr zu vertreten. Es müssen individuelle Therapiekonzepte erstellt werden, die einen multimodalen Therapieansatz verfolgen. Dieses erfordert eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Pneumologen, Onkologen, Strahlentherapeuten und Chirurgen. Neben Verlängerung des Überlebens muss dabei auch immer Lebensqualität der Patienten im Vordergrund stehen, insbesondere, da die Therapieansätze weiterhin meist palliativ sind.

Auf der vorliegenden Website werden neben aktuellen Daten zur Epidemiologie und zu diagnostischen Richtlinien die verschiedenen Therapieansätze vorgestellt. Einen wichtigen Stellenwert nimmt dabei auch die Schmerztherapie und die Therapie von Komplikationen der Chemotherapie ein (antiemetische Therapie, Behandlung der febrilen Neutropenie).
Diese ermöglicht es durch ihre dreidimensionale Struktur, dass Sie als behandelnder Arzt an jeder Stelle rasch zu der Information gelangen, die Sie benötigen. Das integrierte Bild- und Videomaterial sowie die vorformulierten Aufklärungsbögen runden das Angebot ab. Um die Website in den nächsten Jahren weiter zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung und Vorschläge, gerne auch per Mail an info(at)bronchialkarzinom-aktuell.de, angewiesen. Nur so können wir die Website noch weiter verbessern, so dass sie sich Ihren Bedürfnissen in der Praxis anpasst.

Prof. Dr. J. Braun   |   Prof. Dr. M. Reck   |   Prof. Dr. K. Dalhoff
 

Website  zur Diagnostik und Therapie des Bronchialkarzinoms

  • Aktuelle Epidemiologie
  • Diagnostik
  • »Gelebte« TNM-Klassifikation mit Röntgen-Beispielen
  • Bronchoskopie-Videos
  • Aktuelle Therapieschemata
  • »Best supportive-Care«
  • Links zum Thema



Röntgenbilder

Röntgen Thorax - Kleinzelliges Bronchialkarzinom, Stadium T3 im rechten Oberlappen

Staging

Bei radiologischem Tumorverdacht kann in ca. 70% der Fälle bronchoskopisch ein Tumor histologisch gesichert werden.

Neue Therapiensätze

Neben den beiden im letzten Jahr neu zugelassenen Substanzen zur Therapie des Nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms Erlotinib – Tarceva® und Pemetrexed ...